Opel auf der IAA mit drei Weltpremieren: Corsa in der 6. Generation

Jetzt auch elektrisch: der neue Opel Corsa-e

Von Lothar Jungmann

Die automobile Zukunft ist vielfältig. Das zeigt Opel mit seinen Weltpremieren auf der diesjährigen Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt am Main (12. bis 22. September). Hier geben die neue Generation des Opel Corsa (ab 13.990 Euro), der Grandland X-Hybrid und der neue Opel Astra ihr Debüt – perfekt auf jedes Anforderungsprofil zugeschnitten. Denn der neue Opel Corsa fährt nicht nur als verbrauchsarmer klassischer Verbrenner vor, sondern erstmals auch als batterie-elektrische Variante Corsa-e und das mit einer rein elektrischen Reichweite von bis zu 330 Kilometern gemäß WLTP. Wir bei der Vorabpremiere in Dreich-Sprendligen bei Frankfurt dabei.

Als zweite Weltpremiere ist der neue Grandland X Hybrid4 mit Allradantrieb auf dem Opel-Stand D31 in Halle 11.0 zu sehen. Der Plug-In-Hybrid verbindet die Kraft aus einem 1,6-Liter-Turbobenziner und zwei Elektromotoren, die eine Systemleistung von bis zu 300 PS bieten. Der Kraftstoffverbrauch beträgt gemäß 1,6 l/100 km, die CO2-Emission 37 g/km (NEFZ3: 1,6 l/100 km, 36 g/km CO2; jeweils gewichtet, kombiniert; vorläufige Werte).

Der dritte Newcomer im Bunde ist der neue Opel Astra

Mit einer herausragenden Aerodynamik, einer komplett neuen Motorengeneration und den ebenfalls neu entwickelten Getrieben setzen Astra-Fünftürer und Sports Tourer Maßstäbe in Sachen Effizienz und niedriger Emissionen. Im Vergleich zum Vorgänger reduziert sich der CO2-Ausstoß um bis zu 21 Prozent (Astra-Fünftürer 1.2 Direct Injection Turbo, 96 kW/130 PS, Kraftstoffverbrauch gemäß NEFZ4: innerorts 5,3-5,2 l/100 km, außerorts 3,9-3,8 l/100 km, kombiniert 4,4-4,3 l/100 km, 101-99 g/km CO2). Damit fährt der neue Astra an die Spitze der Kompaktklasse – und wird zum effizientesten Astra aller Zeiten.

Last, but not least hat der neue Opel Zafira Life in Frankfurt seinen ersten Auftritt vor deutschem Messepublikum. Was mit der ersten Generation 1999 begann, findet genau 20 Jahre später mit einer komplett neu entwickelten vierten Modellgeneration seine Fortsetzung: Der Zafira Life kommt in neuer Dimension – in drei Fahrzeuglängen, hochflexibel mit Platz für bis zu neun Personen sowie mit Top-Komfort und  Assistenzsystemen.

Sportlich, stylish, wirtschaftlich – und erstmals elektrisch: der Corsa

„Auf der IAA zeigen wir bei Opel, wie die automobile Zukunft Realität wird. Bei uns stehen die Kunden und ihre Bedürfnisse im Mittelpunkt. Deshalb geben wir nicht einen bestimmten Weg vor, sondern bieten das gesamte Antriebsportfolio – von wegweisenden Elektro- und Hybridantrieben bis zum effizienten Verbrenner. Alle unsere neuen Modelle sind mit modernsten Technologien ausgestattet – und bereits bestellbar“, lädt CEO Michael Lohscheller auf den Opel-Stand der Frankfurter Messe ein.

Auch innen wurde der Corsa komplett überarbeitet

Der neue 4,06 Meter lange Opel Corsa (ab 29.900 Euro) ist moderner, dynamischer und effizienter denn je. Er kommt mit besonders wirtschaftlichen Benzin- und Dieselaggregaten in Leistungsstufen von 55 kW/75 PS bis 96 kW/130 PS (Kraftstoffverbrauch gemäß NEFZ4: innerorts 5,4-3,7 l/100 km, außerorts 4,1-2,9 l/100 km, kombiniert 4,6-3,2 l/100 km, 105-85 g/km CO2; Kraftstoffverbrauch gemäß WLTP5: kombiniert 6,4-4,0 l/100 km, 144-104 g/km CO2). Dazu gibt es den Bestseller in seiner sechsten Generation auch erstmals als rein batterie-elektrische Variante Corsa-e mit einem 50 kWh-Batteriepack, 100 kW/136 PS Leistung und einer Reichweite von bis zu 330 Kilometer (WLTP)1. Was alle Antriebsoptionen verbindet: Sie bieten viel Fahrspaß bei sparsamem Verbrauch und vorbildlichen Emissionswerten bis hin zu Null-Emissionen im Fahrbetrieb des Corsa-e.

Zum sportlichen Gesamteindruck passen die konsequente Gewichtsreduzierung – der leichteste Corsa unterbietet sogar die Tausend-Kilo-Marke – und die niedrige Sitzposition des Fahrers. Hinzu kommen das von den Opel-Ingenieuren mit feiner Hand abgestimmte Chassis, die große Lenkpräzision sowie ein hohes Maß an aktiver und passiver Sicherheit. Im neuen Corsa halten Technologien und Assistenzsysteme Einzug, die Kunden sonst nur aus höheren Fahrzeugklassen kennen. Ein echtes Highlight ist das adaptive blendfreie IntelliLux LED® Matrix-Licht, das Opel erstmals im Mainstream-Kleinwagensegment anbietet. Weitere Corsa-Neuheiten sind der sensorgesteuerte Flankenschutz, 180-Grad-Panorama-Rückfahrkamera und automatischer Parkassistent sowie serienmäßige Systeme wie Frontkollisionswarner mit automatischer Gefahrenbremsung und Fußgängererkennung, intelligenter Geschwindigkeitsregler und Spurhalte-Assistent.

Bestens vernetzt und unterhalten sind Corsa-Fahrer und -Passagiere mit dem neuen Infotainment-Angebot aus Multimedia Radio, Multimedia Navi mit 7-Zoll-Farb-Touchscreen sowie dem Top-of-the-Line-System Multimedia Navi Pro mit 10-Zoll-Farb-Touchscreen bis hin zum volldigitalisierten Cockpit im Corsa-e. Zudem bietet der Corsa auf Wunsch auch den neuen Telematik-Service „Opel Connect“ mit Live-Navigation, direkter Verbindung zu Pannenhilfe, Notruf und vielen weiteren Funktionen.

Fotos (3): Lothar Jungmann/Opel (1)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.