ŠKODA Highlights beim ŠKODA Buffet: 185.000 Gäste waren dabei

Von Skoda Pressestelle

Beim diesjährigen ŠKODA Buffet konnten die Besucher gleich mehrere neue Modell-Highlights unserer Marke erleben. Wir freuen uns, dass so viele Menschen der Einladung gefolgt sind“, sagt Frank Jürgens, Sprecher der Geschäftsführung von ŠKODA AUTO Deutschland. „Die neuen, attraktiven Varianten unserer beliebten SUV-Palette (Foto: Kodiaq) fanden ebenso viel Zuspruch wie die SOLEIL-Modelle.“

Die Sondermodelle FABIA SOLEIL und OCTAVIA SOLEIL  (Foto unten)– beide auch als Kombiversion erhältlich – haben zahlreiche Ausstattungsoptionen an Bord, die bei Kunden beliebt und oft gewählt sind. Die Vordersitze sind beheizbar, die Klimaanlage Climatronic ermöglicht das individuelle Wohlfühlklima. Zudem besitzen die SOLEIL-Modelle serienmäßig schicke Leichtmetallfelgen. Kunden können FABIA und OCTAVIA SOLEIL zusätzlich mit weiteren attraktiven Ausstattungspaketen kombinieren. So ergibt sich beispielsweise für den OCTAVIA SOLEIL ein Preisvorteil von bis zu 3.525 Euro gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell.

Für das beliebte Kompakt-SUV KAROQ bietet ŠKODA das Ausstattungspaket SOLEIL an, das neben beheizbaren Vorder- und Rücksitzen auch mit LED-Ambientebeleuchtung aufwartet. Darüber hinaus profitieren Kunden bei allen SOLEIL-Modellen kostenlos von der dreijährigen Neuwagenanschlussgarantie Garantie+ mit einer Laufleistung bis zu 50.000 Kilometer innerhalb des Garantiezeitraumes von fünf Jahren1 zusätzlich zur zweijährigen Herstellergarantie. Pünktlich zum ŠKODA Buffet feierte der KODIAQ SOLEIL seinen Bestellstart.

Als Sondermodell SOLEIL verfügt das große SUV unter anderem über 18-Zoll-Leichtmetallfelgen im Design Elbrus, LED-Hauptscheinwerfer, Standheizung und Rückfahrkamera. Das Navigationssystem Amundsen besitzt einen 8 Zoll großen Touchscreen, umfasst Sprachbedienung, Komfort-Telefonfreisprecheinrichtung und WLAN-Hotspot sowie SmartLink+. Es integriert die bekannten Schnittstellen Apple CarPlay, Android Auto und MirrorLink auf einer gemeinsamen Plattform – so kann der Fahrer sein Smartphone mit dem KODIAQ verbinden und zum Beispiel auf seine Musikbibiliothek zugreifen.

Serienmäßig profitieren Käufer des KODIAQ SOLEIL von der Konnektivitätslösung Infotainment Online für drei Jahre. Die Dienste führen den Fahrer zum Beispiel an Staus herum und liefern Informationen zu freien Parkplätzen in der Nähe. Noch mehr Ausstattungfeatures erhalten Kunden, die sich für den KODIAQ SOLEIL mit dem Ausstattungspaket Komfort & Design entscheiden. Es umfasst den Spurhalte- und Spurwechselassistent, den Stau- und Notfallassistent sowie den adaptiven Abstandsassistent bis zu Geschwindigkeiten von 160 km/h. Außerdem dabei: das Navigationssystem Columbus, die Lederausstattung Glamour und die elektrische Heckklappenbedienung. Auch 19-Zoll-Leichtmetallfelgen im Design Triglav gehören zum Paket. Kunden profitieren damit von einem Preisvorteil von bis zu 4.050 Euro gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell. Die Motorenpalette des KODIAQ SOLEIL umfasst zwei Benziner und ein Dieselaggregat. Der Basisbenziner inklusive aktivem Zylindermanagement (ACT) hat 1,5 Liter Hubraum und leistet 110 kW (150 PS)*. Er ist grundsätzlich mit 7-Gang-Direktschaltgetriebe (DSG) kombiniert. Der stärkere 2,0 TSI treibt das große SUV mit 140 kW (190 PS)* an, verfügt ebenfalls über 7-Gang-DSG und ist immer mit Allradantrieb ausgestattet. Der Selbstzünder 2,0 TDI steht in zwei Leistungsstufen zur Wahl. Der 110 kW (150 PS)* starke Diesel kommt mit Frontantrieb und 7-Gang-DSG. Das kräftigere Aggregat mit 140 kW (190 PS).

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.