Buchtipp „Landy Love“: Kein Ende im Gelände

Der Land Rover wird 70 Jahre jung / Eine Erfolgsgeschichte über den ganzen Erdball

Manche kommen überall hin. Freche Mädchen sowieso. Und Kriechöl. Dazu noch einer, der angewiesen ist auf Öl, wiewohl nicht unbedingt auf Mädchen (obwohl: ohne die geht schon mal gar nichts!) Er wird jetzt 70 Jahre alt, hat viele Gesichter und einen Namen: Land Rover. Landy Love“: Mit diesem Jubiläumsbildband feiert der Delius Klasing Verlag eine auto – mobile Legende, die beides ist: ein alter Veteran und ein junger Spund – der Land Rover. Ewig jung ist er, weil er immer wieder erfunden wird. Und ziemlich alt, weil er 1948 das Licht der automobilen Welt erblickte und seit nunmehr sieben Jahrzehnten auf den Straßen der Welt rollt. Und keineswegs nur dort.

Ein Allrounder ist er, ein Draufgänger, ein Springinsfeld, für den kein Hang zu steil ist und kein Matsch zu morastig. Vorhang auf also für den Landy, für eine gepflegte Geburtstagsparty. Als Entrée präsentiert dieser Prachtband eine fulminante Bilderstrecke, die den Jubilar in voller Aktion zeigt.

Und dann fahren die Gratulanten auf: Sie kommen aus aller Herren Länder und erzählen die Geschichte „ihres“ Landys. Oder ihrer Landys: die englische Dunsfold Collection umfasst nicht weniger als 40 Exemplare aller Epochen. Es ist eine wahre Weltreise, die ins indische Punjab führt, nach Kalifornien und Kuba, nach Kenia und in die Kalahari. Und zu vielen anderen fernen und auch nahen Orten, wo Landy-Lover ihr Traumgefährt hegen und pflegen.

Sie bekennen hier ihre ganz persönlichen Liebesgeschichten, die immer auch die Geschichte ihres Landys ist. Und weil die Fahrzeuge alle ganz unterschiedlich alt sind, ist die Weltreise zugleich eine Zeitreise durch die lange Historie dieser unverwüstlichen Marke.

Die Landy-Lover, sie sind so besonders wie ihr Auto: Dr. Heyko Wychodil aus Hamburg war Anwalt, ist Kaffee-Unternehmer und besitzt deren drei. Der schottische Fassadenmaler Mike McDougall verdankt dem Landy viele Aufträge und neuen Lebensmut. Karl Gehring ist Punker, Erfinder und alpiner Hüttenwirt. Anne Kuntzmann ist elsässische Winzerin. Sie alle sind Steinchen in einem Mosaik, das dieser Band zu einem kompletten Landy-Bild fügt.

Dr. Nadja Kneissler (Hrsg.) „Landy Love“, Since 1948, 240 Seiten, 205 Farbfotos, Format 30 x 30 cm, gebunden, Euro (D) 59,90/Euro (A) 61,60 • (ISBN 978-3-667-10687-2,) Delius Klasing Verlag, Bielefeld. Erhältlich im Buchhandel oder unter der Hotline (0521) 559 955.

Bildtext:

So kennen und lieben die „Geländegänger“ in der ganzen Welt ihren „Landy“. Seit 70 Jahren geht das schier unverwüstliche Fahrzeug durch Matsch und Schnee, durch Dick und Dünn, über Stock und Stein. Liebhaber – und nicht nur sie – erfahren alles rund um dieses Kultauto im großformatigen „Landy Love“-Geschichten- und -Bildband.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.