Automobile Legende hat Zuwachs bekommen: Neuer 124 Spider im S-Design

Von Lothar Jungmann

Die Familie des Fiat 124 Spider hat Zuwasch bekommen: Die neue Variante S-Design ergänzt die Modellpalette des zweisitzigen Roadsters. Klassisches Stoffverdeck und Stilelemente des historischen Fiat 124 Sport Spider. Authentisches Fahrvergnügen eines Sportwagens durch Hinterradantrieb und Turbobenziner mit 103 kW (140 PS) Leistung. Limited Edition Fiat 124 Spider Europa als Hommage an das von Pininfarina ab 1981 vertriebene Modell.

Der Fiat 124 Spider erweckt eine automobile Legende zum Leben. Als stilistische Hommage an den historischen Fiat 124 Sport Spider, der 1966 präsentiert wurde, verbindet der zweisitzige Roadster klassisches italienisches Design mit Fahrvergnügen, Technologie und Sicherheit des 21. Jahrhunderts. Besonders stark zum Ausdruck kommt das authentische Sportwagen-Feeling mit der neuen Modellvariante Fiat 124 Spider S-Design. Sie ergänzt die Versionen Fiat 124 Spider und Fiat 124 Spider Lusso sowie das limitierte Sondermodell Fiat 124 Spider Europa.

Der Fiat 124 Spider S-Design ist in Ghiacco Weiß und Vesuvio Schwarz erhältlich und hat zahlreiche exklusive optische Exterieurdetails. So sind die Abdeckkappen der Außenspiegel, der Rahmen der Frontscheibe sowie die Überrollbügel hinter beiden Sitzen in elegant-dunklem Forgiato Grau gehalten. Abgerundet wird der sportliche Look durch dunkelgrau lackierte 17-Zoll-Leichtmetallfelgen im Design Corsa und einen kleinen Sticker in den Farben der italienischen Flagge an der Kofferraumkante. Zusätzlich lassen seitliche rote Zierstreifen mit integriertem Logo „124 Spider“ den Roadster noch sportlicher wirken.

Die neue Modellversion Fiat 124 Spider S-Design basiert auf der Ausstattungsvariante Lusso, hat aber zusätzlich serienmäßig weitere Highlights an Bord. Die LED-Hauptscheinwerfer sind mit AFLS-Technologie (Adaptive Front Lighting System) ausgestattet, die den Lichtstrahl der Geschwindigkeit und dem Kurvenradius anpasst. Scheinwerferreinigungsanlage sowie Licht- und Regensensor sorgen für optimale Sichtverhältnisse auch bei schlechtem Wetter.

Das Soundsystem von Bose garantiert mit acht Lautsprechern – vier davon in die Kopfstützen integriert – sowie Subwoofer ein Klangerlebnis der Spitzenklasse. Die Anlage empfängt auch digitale Radiosender (DAB). Der Touchscreen des Infotainment-Systems Fiat Connect mit 7,0 Zoll Bildschirmdiagonale (17,8 Zentimeter), platziert oberhalb der Mittelkonsole, stellt auch den Bildschirm des 3D-Navigationssystems und der Rückfahrkamera dar. Fahrer und Beifahrer nehmen in Sportsitzen Platz, die mit einer Kombination aus Leder und hochwertiger Ledernachbildung bezogen sind. Das Lederlenkrad vermittelt dank direkt übersetzter elektrischer Servolenkung einen unverfälschten Eindruck von der Fahrbahn. Ein glänzend schwarzer Einsatz in der Armaturentafel und silberne Dekorelemente an den Türverkleidungen unterstreichen die elegant-sportliche Optik.

Der neue Fiat 124 Spider S-Design ist mit dem zuverlässigen 1,4-Liter-Turbo-Vierzylinder ausgestattet, der 103 kW (140 PS) Leistung und ein maximales Drehmoment von 240 Newtonmeter liefert. Kombiniert werden kann das Triebwerk mit Sechsgang-Schaltgetriebe oder Automatikgetriebe.

Der Basispreis beträgt entsprechend 32.260 Euro beziehungsweise 35.190 Euro mit Automatikgetriebe. Damit erreicht der italienische Roadster eine Höchstgeschwindigkeit von 217 km/h und beschleunigt aus dem Stand auf Tempo 100 in 7,5 Sekunden. Die entsprechenden Werte für das Automatikgetriebe: 214 km/h und 7,6 Sekunden.

Das dynamische Fahrverhalten des Fiat 124 Spider ist das Resultat der Kombination von Hinterradantrieb, ausgewogener Gewichtsverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse – annähernd im Idealverhältnis 50:50 – sowie dem niedrigen Schwerpunkt, die zusammen mit dem leistungsfähigen Turbomotor hohen Fahrspaß garantieren. An der Vorderachse sind die Räder an doppelten Querlenkern einzeln aufgehängt. Die Hinterachse ist eine Multilinkkonstruktion, die für agiles Handling und hohe Richtungsstabilität beim Bremsen abgestimmt ist. Die präzise Servolenkung ist elektrisch unterstützt. Das Stoffverdeck lässt sich mit wenigen Handgriffen öffnen und garantiert ein authentisches Open-Air-Erlebnis.

Umfangreiche Serienausstattung

Zur Serienausstattung des Fiat 124 Spider gehören unter anderem bei allen Modellversionen vier Airbags, elektronische Fahrstabilitätskontrolle (ESC), Bremsen-ABS, aktive Motorhaube für optimalen Fußgängerschutz bei einem Unfall und Reifendruckkontrollsystem. Des Weiteren Überrollbügel hinter beiden Sitzen sowie ISOFIX-Befestigung für einen Kindersitz auf der Beifahrerseite.

Das Basismodell Fiat 124 Spider bietet serienmäßig unter anderem Klimaanlage, 16-Zoll-Leichtmetallräder, MP3-fähige Audioanlage mit USB-Anschluss, Lederlenkrad mit Multifunktionstasten für die Audioanlage, Lederhandbremshebel, Lederschaltknauf, elektrisch verstellbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber, Geschwindigkeitsregelanlage (Cruise Control), Duplex-Auspuffanlage mit Doppelendrohren, LED-Rückleuchten und Motor-Start-Knopf.

Serienmäßig verfügt die Instrumenteneinheit über drei Anzeigen. Der Drehzahlmesser sitzt im Zentrum, flankiert vom Tachometer rechts und einem Informationsdisplay links, das auf einen Blick alle wichtigen Fahrzeuginformationen erkennen lässt. Das Infotainmentsystem ist betont benutzerfreundlich gestaltet. Das Radio mit Drei-Zoll-Display (7,6 Zentimeter) ist MP3-fähig, bietet einen USB-Anschluss und einen AUX-Eingang sowie vier Lautsprecher.

Auf Wunsch ist für Fiat 124 Spider und Fiat 124 Spider Lusso unter anderem das Infotainment-System Fiat Connect mit sieben Zoll (17,8 Zentimeter) großem Touchscreen und Controller in der Mittelkonsole verfügbar. Die Anlage gibt auch digitale Radiosender (DAB) wieder. Dank Spracherkennung ist es möglich, Mobiltelefon, Musik und Navigationssystem durch Freisprechen zu bedienen. Die Applikation zum Versenden von Sprachnachrichten (Voice Text Reply) ermöglicht es darüber hinaus, mit einem kompatiblen Mobiltelefon Textnachrichten mit vordefinierten Antworten zu beantworten.

Klassisches Design neu interpretiert

Der vom Centro Stile in Turin entworfene Fiat 124 Spider greift Elemente des Fiat 124 Sport Spider aus dem Jahr 1966 auf, der als einer der schönsten Fiat aller Zeiten gilt, und interpretiert sie im Stil des 21. Jahrhunderts neu. Das Design zeigt den typischen Stil eines echten Sportwagens mit schlanker, klassischer Silhouette, ausgewogenen Proportionen und tiefem Schwerpunkt. Die Seitenansicht mit dem in Richtung Hinterachse gerückten Cockpit und der – bei geschlossenem Stoffverdeck – niedrigen Dachlinie steht für einen echten Sportwagen und deutet optisch den Hinterradantrieb an.

Der obere Kühlergrill weist eine hexagonale Form auf, inspiriert durch die vordere Lufteinlassöffnung des historischen Vorläufers. Das Gitter in Wabenstruktur betont diese Grafik. Die Auswölbungen in der Motorhaube betonen Position und Leistungsstärke des darunter liegenden Turbotriebwerks und verweisen gleichzeitig auf die zweite Generation des klassischen Fiat 124 Sport Spider, der 1969 diese besondere Form der Haube zeigte.

Die Heckpartie des neuen Fiat 124 Spider ist durch zwei Elemente gekennzeichnet: die zur Mitte abfallende, an einen Schwalbenschwanz erinnernde Kante des Kofferraums und die horizontal verlaufenden Rückleuchten – beides Designmerkmale des klassischen Fiat 124 Sport Spider. Anders als beim historischen Vorläufer sind die Rückleuchten des neuen Fiat 124 Spider in LED-Technologie ausgeführt. Die Abrisskante auf der Kofferraumklappe verstärkt die aerodynamische Effizienz, während die zweiflutige Abgasanlage die Leistungsfähigkeit des Turbomotors

Fotos (5): Fiat / (2): Lothar Jungmann

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.